Willkommen im Onlineshop der Pferdeklinik Bargteheide

0

ST. Hippolyt HESTA-Plus EISEN 1kg

600890
Supplement, das Eisenmangel und den damit verbundenen Problemen vorbeugt. Eisen ist für die Bildung des roten Blut- bzw. Muskelfarbstoffs (Hämoglobin bzw. Myoglobin) unerlässlich. Es ist zudem essentiell für Sauerstofftransport bzw. Sauerstoffübertragung.
34,99 €

(34,99 € / 1 kg)

inkl. 7% MwSt., exkl. Versand.

Versanddauer 3-4 Tage

  • Artikelbeschreibung

Details

Supplement, das Eisenmangel und den damit verbundenen Problemen vorbeugt. Eisen ist für die Bildung des roten Blut- bzw. Muskelfarbstoffs (Hämoglobin bzw. Myoglobin) unerlässlich. Es ist zudem essentiell für Sauerstofftransport bzw. Sauerstoffübertragung.

Mögliche Folgen eines Mangels:

  • Anämie
  • Infektanfälligkeit
  • Muskelschwäche
  • Schwächezustände
  • Schweratmigkeit

Erhöhter Bedarf an Eisen bei:

  • beginnendem Training (Vermehrung der roten Blutkörperchen)
  • starkem Schwitzen
  • Fohlen (Blutbildung), v.a. bei zu früh geborenen Fohlen
  • nach Blutverlusten (Verletzungen, Darmparasiten)
  • wenn Fe vorwiegend als Eisenphytat vorliegt (Getreidekörner, Getreidenachprodukte, Ölsaatrückstände)
  • hohen Mg-Gehalten im Futter (Beeinträchtigung der Fe-Absorption)

Zusammensetzung:

Haferflocken 35%, Bierhefe 20%, Erbsenprotein 17%, Malzhefewürze 11%, Leinsamen gemahlen 11%, Knoblauch 2%, Leinöl kaltgepresst 1,5%

Inhaltsstoffe:

Rohprotein 20,0 % 
Rohfaser 6,0 % 
Rohfett 4,0 % 
Rohasche 9,0 %
Calcium 0,1 % 
Phosphor 0,5 % 
Magnesium 0,3 %

Zusatzstoffe je kg:

Eisen 30.000 mg
Fe(II)sulfat, Monohydrat E1
Mangan 225 mg 
Mn(II)sulfat, Monohydrat E1 
Aminosäure-Mn-Chelat, Hydrat 
Zink 375 mg 
Zn-sulfat, Monohydrat E6+ 
Kupfer 75 mg 
Cu(II)sulfat, Pentahydrat E4

Dosierung:

ca. 3-5 g pro 100 kg LM und Tag

Art der Anwendung :

alternierend, d.h. 5 Tage Hesta-Plus-EISEN, dann 2 Tage Pause. In besonderen Bedarfsfällen kann Hesta-Plus-EISEN über längere Zeiträume in angepasster Menge ohne Unterbrechung gefüttert werden.

Dauer der Anwendung :

In der Regel 3 Monate. Danach sollte durch Plasmakontrolle über eine Fortführung entschieden werden.

HINWEIS: Beachten Sie bitte immer die Fütterungsempfehlungen und Produktinformationen auf der Verpackung.